Nachhaltig & Ökologisch

Nachhaltiger Urlaub im Landhotel Alte Mühle

Wir alle teilen eine Leidenschaft: das Reisen. Damit wir das auch in Zukunft tun können, müssen wir alle einen Beitrag leisten, um die Umwelt zu schützen. Die Natur, die uns umgibt, liegt uns sehr am Herzen und ist die Motivations- und Kraftquelle unseres Tuns. Sie ist der Grund, warum Reisende bei uns Erholung suchen und neue Kraft schöpfen. Wir fühlen uns dafür verantwortlich, diesen Lebens- und Erholungsraum zu schützen, in einem nachhaltigen Sinne zu gestalten und für kommende Generationen zu bewahren.

WIR HEIZEN MIT NAHWÄRME

Bereits 2018 sind wir umgestiegen und heizen unser Hotel, den Wellness & Natur-SPA und das Panorama-Hallenbad mit Nahwärme. Das Frottee im Schwimmbad und Wellnessbereich wird ebenfalls mit Nahwärme gewaschen und getrocknet. Die Nahwärme kommt aus der Biogasanlage des Energieparks im Nachbarort Hahnennest und sorgt für wohlig warme 29° C in unserem Panorama-Pool.

Was ist der Energiepark Hanennest?
Vier große landwirtschaftliche Familienbetriebe aus Hahnennest haben sich zum Energiepark Hahnennest zusammengeschlossen, um gemeinsam eine Biogasanlage zu bauen und zu betreiben. Die Anlage wurde im Jahr 2010 geplant und bereits im September 2011 konnten die ersten beiden Blockheizkraftwerke in Betrieb genommen werden. Anfang 2012 wurde die Biogasaufbereitungsanlage der Firma Haase fertiggestellt. Die Gesamtanlage produziert 1000 m3 Rohgas in der Stunde, dies entspricht rund 5.500 KW Energie. Beim Energiepark Hahnennest befindet sich von der Substratproduktion auf dem Feld bis hin zum Verkauf von Gas, Strom und Wärme an den Haushaltsendkunden alles in eigener bäuerlicher Hand. Der Energiepark Hahnennest hat als bislang zweite Biogasanlage in Deutschland im März 2016 das TSM-Prüfverfahren durch den Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) bestanden und wurde dafür mit dem TSM-Zertifikat ausgezeichnet.

Ressourcen schonen

Strom aus erneuerbaren Energien
Unser regionaler Stromanbieter „Regionah“ liefert uns Strom aus regenerativen Energiequellen. Somit leisten wir nicht nur aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz, sondern sichern auch Arbeitsplätze in der Region. Im Zuge unserer Renovierungsmaßnahmen der letzten Jahre wurden bereits der größte Anteil der Leuchtmittel im Haus auf LED umgestellt.

Öffentliche Anreise
Wenn Sie mit der Bahn anreisen, geben Sie bei der DB Fahrplanauskunft bitte "Pfullendorf" ( 8km vom Hotel entfernt) als Zielbahnhof ein. Seit Anfang 2016 gibt es eine DB Regio-Busverbindung zwischen Überlingen-Pfullendorf und Sigmaringen-Pfullendorf. Diese Busverbindung verbindet Pfullendorf mit den Bahnhöfen Sigmaringen und Überlingen im Stundentakt von 06.00 Uhr bis 23.00 Uhr. Fahrradmitnahme: Die Fahrradmitnahme ist kostenfrei. Es können maximal 5 Fahrräder mitgenommen werden. Pfullendorf ist ca. 8 km von Waldbeuren entfernt. Es besteht die Möglichkeit dort ein Taxi zu bestellen.

Mit unseren Fahrrädern und den E-Bikes kann die Umgebung klimaneutral und ganz ohne schlechtes Gewissen erkundet werden.

Interior
Auch in den Zimmern, im Restaurant sowie im Wellnessbereich ist Naturverbundenheit sichtbar – Hölzer wie z.B. heimische Fichte, Zirbenholz und natürliche Materialien prägen den Lebensstil.

Regionale Lieferanten

Wo immer es möglich ist, beziehen wir unsere Lebensmittel von den Erzeugern aus der Region. Das spart nicht nur lange Transportwege, sondern sorgt auch für mehr Qualität auf dem Teller. Beim Einkauf achten wir auf Mehrweggebinde und Rücknahmesysteme, sowie Großverpackungen um Müll zu vermeiden.

Auszug Lieferanten:

  • Mehl aus regionalem Getreide für unser hausgebackenes Brot Ailinger Mühle, Reichenbach bei Bad Schussenried
  • Eier von glücklichen Hühnern Sennhof, Ostrach-Lausheim Habsthaler
  • Landpute Familie Knäpple, Ostrach-Habsthal
  • Rindfleisch vom Weiderind aus extensiver Bewirtschaftung Landwirte der Vermarktungsinitiative „Genuss vom Pfrunger-Burgweiler Ried“
  • Kartoffeln Peter Fischer, Ostrach-Einhart
  • Bier von der anderen Seite des Ried von der Walder Brauerei in Königseggwald